Aufruf zur Zustiftung

Liebe Patientin, lieber Patient,

sehr dankbar ist die Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ) dafür, dass Sie in der Vergangenheit Ihr ausgedientes (Zahn-)Gold für die weltweiten Hilfsmassnahmen gespendet haben.

Heute geht ein Aufruf des HDZ und zugleich meine Bitte an Sie, Ihre Spendenbereitschaft zugunsten des HDZ mit einer Zustiftung erneut unter Beweis zustellen.
Konkret: Ich möchte Sie herzlich bitten, z.B. einen jährlichen Betrag von 10,00 Euro oder mehr -- am besten per Dauerauftrag oder als Einmalspende - zugunsten des HDZ-Stiftungskapitals zu leisten. Die Erhöhung des unantastbaren Stiftungskapitals versetzt das HDZ in die Lage, aus den Renditen Ihrer Spende die segensreichen Hilfsmassnahmen auch in Zukunft für Menschen, die sich selbst nicht helfen können, fortzusetzen.
Die Niedersächsische Stiftungsbehörde, das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen in Berlin (DZI) und das Finanzamt Göttingen wachen darüber, dass Ihre finanzielle Zuwendung an das HDZ dafür erhalten bleibt.

Die Abkürzung H D Z steht auch für:
Hilfe Durch Zuwendung!

Ohne Wurzeln gäbe es keinen Baum und damit keine Früchte. Gut gemeinte Gesten reichen oft nicht aus. Das HDZ will als helfende Einrichtung auch in Zukunft ein Teil der Lösung sein und nicht ein Teil des Problems.

Ihr(e) Zahnarzt(in)

 


HDZ-Zustiftung: KtoNr.: 060 4444 000 (BLZ 250 906 08) ApoBank Hannover, Verwendung: "ZUSTIFTUNG"
Infos unter : www.hilfswerk-z.de
HDZ, Postfach 2132, 37011 Göttingen

Seite ausdrucken