Zahnärztliche Ausstattung und Projekte für
das Primary Health Care Center
Bugko/ Northern Samar / Philippinen


Die Philippinen gehören nach Untersuchungen der zahnärztlichen Weltorganisation (FDI) zu den Hochrisikogebieten die Mundgesundheit betreffend. Neben einem weit unter dem Durchschnitt liegenden Einkommen sind es besonders die "Segnungen" der westlichen Zivilisation, welche die Mundgesundheit in den letzten Jahrzehnten erheblich verschlechtert haben: zunehmender Verzicht auf naturgesunde Kost kombiniert mit einem hohen Zucker- und Limonadenkonsum bei ungenügender Mundhygiene verbunden mit dem völligen Fehlen von Fluoriden im Trinkwasser in einigen Gebieten hat besonders zu einem Ansteigen der kariesbedingten Erkrankungen geführt.
Die Insel Samar ist die viertgrößte der über 7000 philippinischen Inseln und von ausgeprägt ländlicher Struktur. Allgemein zugängliche zahnärztliche Einrichtungen sind uns nicht bekannt, die wenigen niedergelassenen Zahnärzte praktizieren auf privater, für die Allgemeinheit nicht bezahlbarer Basis. Professionelle Unterweisungen in Mundhygiene oder zahngesunder Ernährung sind nicht vorhanden. Ernährungs- und Putzgewohnheiten werden innerhalb der Familie weitergegeben, sofern diese überhaupt praktiziert werden.
In der Gemeindehauptstadt Mondragon besteht schon seit Jahren in dem Flecken Bugko (ca. 30 Km östlich der Provinzhauptstadt Catarman) eine medizinische Basisstation. Dieses von der qualifizierten deutschen Krankenschwester Sabine Korth geleitete "Primary Health Care Center" befasst sich u.a. mit der Verbesserung der Allgemeingesundheit im Rahmen prophylaktischer Maßnahmen. Beachtliche Erfolge konnten so z.B. mit einem Ernährungsprogramm bei unterernährten Kleinkindern erzielt werden. Unterstützt wird die Leiterin von ihrer Mitschwester Veronica und 10 freiwilligen Hilfspersonen, welche zum einen die englische Sprache in Grundzügen beherrschen, andererseits aber einen guten sprachlichen und mentalen Kontakt zu der einheimischen Bevölkerung haben.
Die Stiftung Hilfswerk der Deutschen Zahnärzte (HDZ) unterstützt diese medizinische Einrichtung schon seit Jahren nachhaltig.

  Einrichtung kariesprophylaktischer Maßnahmen in Nord-Samar (Philippinen)
  Dia-Show zu diesem Projekt

Informationsbrief des Mabuhay-Vereins (ausführliche Schilderung der aktuellen Gesamtsituation in 2010)

  Inspektionsreise, Herbst 2009 auf die Philippinen

  Hilfswerk Deutscher Zahnärzte: Im Einsatz auf  den Philippinen (KZV aktuell Rheinland-Pfalz März 2010)

Diaschau von einer Inspektionsreise im September 2009

  Bonner Generalanzeiger 2010/2011

Aus einem Schreiben des von Sabine Korth ins Leben gerufenen Vereins http://www.mabuhay-ev.org/projekt.html:

Wir, der Verein "Mabuhay-Hilfe zum Leben", sind der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte zu großem Dank verpflichtet. Im Januar 2008 stellten wir einen Antrag zur Förderung einer zahnärztlichen Untersuchungseinheit für Bugko/ Philippinen. Bugko ist ein kleiner Ort im Norden Samars / Philippinen in dem die Menschen von Landwirtschaft und Fischfang leben. Der normale Arbeiter verdient um die 2€ am Tag und das reicht kaum aus, um eine 8-10 -köpfige Familie zu ernähren geschweige denn medizinische oder gar zahnmedizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Zum anderen ist hier die Regel bei Zahnschmerzen den wehen Zahn direkt zu ziehen, da zahnerhaltende Maßnahmen viel zu teuer sind und zudem auch nur in der 30km entfernten Stadt angeboten werden. Eine regelmäßige Zahnhygiene von Kindesbeinen an kennen die wenigsten Einwohner und so ist der Zahnstatus bei vielen unserer Patienten sehr schlecht. Viele noch sehr junge Menschen haben nur noch sehr wenige Zähne oder abgebrochene Zähne.
Dank der Hilfe der Stiftung Hilfswerk Deutschen Zahnärzte, die uns schon rasch die Zusage für eine komplette neue Untersuchungseinheit und zugehörige Geräte gaben und uns auch noch die Instrumente schickten. So konnten wir schon Ende August mit Zahnbehandlungen für die arme Bevölkerung hier beginnen. Schon sehr schnell hatten wir eine lange Liste von Anmeldungen, was zeigt wie groß die Not im zahnmedizinischen Bereich ist. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf Prophylaxe und Zahnerhaltung. Wir haben zwei Zahnärzte die regelmäßig in unsere Klinik kommen und das Programm auf Volontär Basis unterstützen.
Der Verein "Mabuhay-Hilfe zum Leben" ist sehr froh, dass wir durch dieses Zahnprogramm den Menschen hier eine neue Perspektive in Form von zahnerhaltenden Möglichkeiten geben können. Es kommen viele große und auch kleine Menschen zu uns und ihre strahlenden Gesichter sind der beste Dank.

Informieren Sie sich über die Zahnstation durch Anklicken dieses Textes