Projekte in Kambodscha
siehe auch finanzielle Aufwendungen aller Projekte



Zahnmedizinische Fakultät der Universität Phnom Penh

1998 wurde in Kambodscha die zahnmedizinische Fakultät, welche durch die Schreckensherrschaft der Roten Khmer zerstört wurde unter maßgeblicher Beteiligung des Zahnarztes Dr. Wolfgang Schmidtberg (Dozent an der zahnmedizinischen Fakultät in P.P. und Berater im dortigen öffentlichen Zahngesundheitswesen) und unseres Hilfswerkes (HDZ) wiedereröffnet. Innerhalb der darauf folgenden 10 Jahre entwickelte sich diese Fakultät zu einem bedeutenden Pfeiler im aufstrebenden kambodschanischem Gesundheitswesen und hat so zahlreiche einheimische Zahnärzte in ihrem Land hochqualifiziert ausgebildet.
Anlässlich des 10jährigem Bestehens kam das HDZ erneut dem Bedarf nach Ausbildungsplätzen nach und stiftete weitere 30 Behandlungseinheiten.
An einer Feierstunde am 27. Februar 2008 in der Fakultät nahmen zahlreiche Vertreter der medizinischen Fakultät, der deutsche Botschafter Frank Mann ( Ansprache (in engl.), es gilt das gespr. Wort) sowie der Vorsitzende und der Öffentlichkeitsreferent des HDZ teil.
Sehen Sie nachfolgenden Bildbericht von der 10-Jahres-Feier:

Diaschau von der 10-Jahres-Feier im Februar 2008
Use Fee System (UFS); Projekt for the Support and Development of Academic Public Health Instituions: Faculty of Odontostomatology University of Health Science, Phnom Penh
(in einem neuen Fenster)


"Asia Smile" und Krankenhaus Kampong Thom

Das Asia Smile-Projekt ist ein zahnärztliches Entwicklungshilfeprojekt mit gleichzeitiger, präventiver und allgemeinzahnärztlicher Komponente. Hauptziel des Projektes neben zahnärztlichen Soforthilfemaßnahmen - ist die Versorgung der Bevölkerung in den ländlichen Gebieten durch ein mobiles, zahnärztliches Behandlungssystem nachhaltig zu verbessern. Grundlage dieses Projektes sind die Erfahrungen des deutschen Zahnarztes Dr. Schmidtberg, die er im Auftrag des DAAD an der Universitätszahnklinik in Phnom Penh als Dozent für Oral-Chirurgie während der letzten fünf Jahre gesammelt und die Erfahrungen, die er mit einer bereits früher vom HDZ gespendeten Mobilen Dental Klinik in zahlreichen Exkursionen in den avisierten Zielgebieten (Provinzen Mondulkirir und Kombong Speu) gemacht hat.
Das Hilfswerk Deutscher Zahnärzte wird diese Hilfsmassnahmen mit der Finanzierung der Fahrzeuge, Behandlungsgeräte, Instrumente und Materialien unterstützen. (Investitionsaufwand: ca. DM 320.000)
==> ausführlichen Bericht


Krankenhausprojekt Kampong Thom

Der triste Zustand und der dringende Bedarf für dieses Krankenhauses - ebenfalls in Kambodscha gelegen - hat das HDZ veranlasst, eine Finanzierungszusage für Sanierung und Einrichtung zu geben. Während des Pol Pot Regimes ist diese Anlage stark vernachlässigt und danach nie wieder saniert worden. Mit Hilfe von GTZ Experten vor Ort und des ehemaligen deutschen Botschafters in Kambodscha, Dr. v. Treskow, den wir als Südostasienbeauftragter des HDZ benannt haben, haben wir die Gewissheit, dass dieses Vorhaben in den nächsten zwei Jahren uns gelingen wird. (Investitionsaufwand ca.:
DM 620.000)
Die 1.Baustufe ist abgeschlossen.

 

 ausführlichen Bericht
(mit vielen Bildern)


siehe auch:

Neubau einer dermatologischen Abteilung in Phnom Penh

Use Fee System (UFS); Projekt for the Support and Development of Academic Public Health Instituions: Faculty of Odontostomatology University of Health Science, Phnom Penh

bisherige finanzielle Aufwendungen in Kambodscha


©: ZiiS; 2000-2007