Wohnheim für Jungen und Mädchen, Maram, (Ost-)Indien


Bild-Klick!

In Ostindien unterstützen wir seit 2001 ein Projekt für bedürftige Mädchen und Jungen mit bisher 300.00 €. Nachfolgender Bericht erreichte uns im März 2004:

Sehr geehrter Herr Dr. Winter,

ich freue mich sehr, dass ich Ihnen heute den Abschlussbericht für den Bau des Jungenwohnheims in Maram übergeben kann. Der Projektantrag wurde schon im Jahr 2001 eingereicht, aber leider kam es aus diversen Gründen zu Verzögerungen in der Realisierung.

Das Hostel beherbergt derzeit 104 Schüler. Bisher konnten 2 Stockwerke mit insgesamt 22 Räumen fertig gestellt werden, die auch voll funktionsfähig sind. Neben den Schlafzimmern gehören dazu ein Speise- und Gemeinschaftsraum, Küche, Speisekammer, Sanitärbereich, Generatorenraum und Garage. Die dritte Etage soll realisiert werden, sobald neue Mittel zur Verfügung stehen.
Wie Sie dem beiliegenden Wirtschaftsprüfungsbericht entnehmen können, wurden die Mittel, die vom Hilfswerk Deutscher Zahnärzte und von Don Bosco Bonn bereitgestellt wurden, komplett verausgabt. Die Belege haben wir geprüft und zu unseren Akten genommen. Sie können selbstverständlich jederzeit eingesehen werden.
Father Joseph Pampackal, der Provinzökonom von Dimapur, hat bei seinem Besuch hier in Bonn im letzten Monat noch einmal betont, wie glücklich und dankbar die Schüler für die komfortable Unterbringung sind. College und Hostel in Maram haben im gesamten Staat Manipur einen guten Ruf, da durch Motivationstrainings und Disziplinübungen die Studien-Abbrecherquote äußerst gering ist. Darüber hinaus hat das Wohnheim eine wichtige integrative Funktion für die Studenten, die 19 verschiedenen Volksgruppen angehören. Um diesen positiven Aspekt der Wohngemeinschaft zu stärken, werden kulturelle Programme und Wettbewerbe durchgeführt, sowie Programme zur religiösen Erziehung und sozialen Bewusstseinsbildung. Ein Leseraum und die Bibliothek sowie gemeinsames Musikhören und Spiele sollen die Gemeinschaft fordern.

Ich danke Ihnen nochmals sehr herzlich für die wertvolle Hilfe und verbleibe

Mit besten Grüßen Ihr

Bruder Jean Paul Muller sdb
Missionsprokurator

Nachfolgende Bilder geben einen Einblick über dieses Projekt:

 


Bild-Klick!

Bild-Klick!
 

 


Bild-Klick!

Projekte in Indien